Testbericht: Apple TV 4

Das Apple TV 4 hat zahlreiche Neuerungen und Verbesserungen im Gepäck. Doch hält das neue Apple TV den hohen Erwartungen stand? Erfahren Sie es in unserem ausführlichen Testbericht.

0
929
Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Apple-Chef Tim Cook versprach bei der Präsentation des Apple TV 4 nichts Geringeres als eine Revolution des Fernsehens.

Ob Apple’s Streaming- und (neuerdings ja auch) Spiele-Box – diesem vollmundigen Versprechen gerecht werden kann, verraten wir in unserem ausführlichen Testbericht.

Neue Benutzeroberfläche und Fernbedienung

Nachdem Apple in der jüngeren Vergangenheit bereits die Benutzeroberflächen seiner MacOS- und iOS-Geräte stark überarbeitet hat, kommt nun auch das Apple TV in den Genuß eines neuen User Interfaces. Dieses ist nun ebenfalls etwas minimalistischer, gleichzeitig aber auch klarer, aufgeräumter und heller, und somit wiederum übersichtlicher als früher.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Die Fernbedienung des Apple TV 4 (die jetzt Siri Remote heißt) verfügt über ein Touchpad im oberen Drittel, eine Siri-Taste, ein integriertes Mikrophon, sowie Tasten für die Lautstärke-Regelung.

Ebenfalls im neuen Look präsentiert sich die Fernbedienung, die Apple Remote. Wobei Look an dieser Stelle ein wenig untertrieben ist, denn neben einem neuen Aussehen hat Apple der Fernbedienung auch ein ganz neues Bedienkonzept verpasst. Dieses besteht darin, dass die Apple Remote nun über ein Touchpad verfügt, mit dem man nun deutlich intuitiver und vor allem schneller durch Menüs navigieren kann, und mit dem man außerdem innerhalb von Filmen vor- und zurückspulen kann.

Das neue Touchpad erleichtert die Navigation, die Texteingabe und das Spulen enorm

Vor allem Letzteres erweist sich im Praxistest als überaus nettes Feature, das auf Anhieb sehr gut klappt, und mit dem sich flott durch einen Film “swipen” lässt. Eine Funktion, die man auf anderen Streaming-Boxen bislang vergeblich sucht.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Eine weitere praktikable Neuerung sind die Lautstärke-Tasten auf der Fernbedienung. Sprich: Man kann nun mit einer einzigen Fernbedienung das Geschehen auf dem Screen, und gleichzeitig die Lautstärke einstellen, ohne dass man zusätzlich – je nach Setup im eigenen Wohnzimmer – zur Fernbedienung des Fernsehers oder des Av-Receivers greifen müsste um die Lautstärke zu regeln.

Außerdem neu beim Apple TV 4:
Die Ausgabe des Tons über Bluetooth. Man kann den Ton direkt vom Apple TV auf entsprechende Bluetooth-Devices wie Kopfhörer oder Lautsprecher legen, und kommt dadurch in den Genuß maximaler Kabellosigkeit.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht

Mehr Apps vorinstalliert, sowie eigener Appstore

Als eines der Kernfeatures des neuen Apple TV 4 hat man bei Apple seinem kleinen schwarzen Kasten nun einen eigenen Appstore spendiert. Entsprechend der im Apple-Universum bislang einzigartigen Bedienung des neuen Apple TV verfügt jener Appstore entsprechend über eigenes für die Streaming-Box konzipierte/programmierte Apps und Games. Zudem bietet das Apple TV 4 – wie seine Vorgänger – auch wieder einen gewissen Grundstock an vorinstallierten Apps.

Da wären einerseits die Apple-eigenen Dienste wie iTunes, Apple Music und Apple Cloud (Fotos). Zudem gibt es diverse Apps von Third-Party-Anbietern wie Netflix, Watchever, Dailymotion, Vimeo, Youtube oder Vevo.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Eine Amazon Prime Video App gibt es bislang übrigens nicht. Hier befinden sich Apple und Amazon aktuell noch in Verhandlungen. Sobald es an dieser Front Neues zu berichten gibt, könnt ihr es auf jeden Fall an dieser Stelle lesen.

Alternativ zur Videowiedergabe mit den nativen Apple TV-Apps lassen sich natürlich weiterhin Videos und Fotos aus diversen Apps heraus vom iPhone oder iPad via Airplay auf das Apple TV streamen, sowie mit Hilfe der Apple-Geräte eigenen Mirroring-Funktion der ganze Bildschirm eines iDevices oder eines MacBooks auf das Apple TV legen.

Großes Angebot an Games, welche zudem im Vergleich mit Konsolen-Spielen sehr günstig sind

Was im Rahmen eines  genaueren Blicks in den Appstore auf jeden Fall positiv auffällt, ist die Anzahl an Spielen, die bereits verfügbar sind. Hier hat der geneigte Gamer eine große Auswahl an Spielen zur Verfügung, welche qualitativ durchaus mit den (für die Bewegungssteuerung optimierten Spielen) der Nintendo Wii vergleichbar sind. Mit dem erfreulichen Unterschied, dass die Speile für das Apple TV 4 mit einer Preisspanne von ca. 2 bis 15 EUR im Schnitt deutlich günstiger zu haben sind.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Auch in der mittlerweile vierten Generation bietet das Apple TV wieder die gewohnten Anschlüsse: Strom (Netzteil ist im Gehäuse integriert), HDMI, USB (USB C), Ethernet (von links nach rechts).

Willkommen in der Welt der Spiele

À propos Spiele. Diese bereiten dank der tadellos und intuitiv funktionierenden Steuerung mit Hilfe der neuen Fernbedienung große Freude. Zudem ist die Grafik der Spiele im Schnitt sehr ansehnlich. Hier leistet der im Apple TV 4 verbaute A8-Chip gute Arbeit und ermöglicht Spiele, die sich grafisch irgendwo zwischen Wii und Wii U bewegen. Hier geht der Plan von Apple nach aktuellem Stand der Dinge also voll auf, und der Vorstoß in die Gaming-Welt kann als absolut gelungen bezeichnet werden.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Alternativ zur Apple Remote lassen sich übrigens theoretisch auch iPhones und iPads als Controller verwenden. In der Praxis funktionierte dies im Rahmen unseres Tests allerdings leider noch nicht so richtig. Hier muss Apple sicherlich noch ein Update liefern, damit man in Zukunft in den Genuss dieses Features kommen kann.

Theoretisch lassen sich die Spiele übrigens auch mit Hilfe eines via Bluetooth koppelbaren Spiele-Controllers steuern. Einer der hierfür sehr gut geeigneten Controller ist zum Beispiel der Nimbus von SteelSeries. Zwar verfügt dieser nicht über ein Mikrofon und – logischerweise – nicht über eine Siri-Taste. Abgesehen von den Siri-Funktionen lassen sich mit diesem Controller aber alle anderen Bereiche und Funktionen erreichen und bequem bedienen – allen voran natürlich die Spiele.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Erleichterte Suche durch Siri – zumindest bei Apple’s eigenen Diensten

Die Suche nach Filmen, Serien und Musik ist – vor allem bei Streaming Boxen – manchmal ein wenig umständlich. Zumindest solange man sich nicht etwa kompatibles Zubehör wie z.B. eine Bluetooth-Tastatur zulegt, gestaltet sich das Eintippen von Titeln via Bildschirm-Tastatur oft zeitintensiv und manchmal gar nervenaufreibend. Das Apple TV 4 bietet an dieser Stelle Abhilfe in Form von Siri.

Die bereits aus iOS-Geräten bekannte Sprachsteuerung / Spracherkennung ist voll in die Hardware und Software von Apple’s Streaming-Box integriert, unter anderem in Form einer Siri-Taste auf der Fernbedienung, sowie einem in Selbiger eingebauten Mikrofon. Zur Spracherkennung via Siri hält man die Siri-Taste gedrückt, und spricht den Namen des Films, der Serie, oder auch eines Schauspielers oder einer einzelnen Episode in die Fernbedienung.

Einfache Suche durch Drücken der Siri-Taste bei gleichzeitiger Spracheingabe

Die Spracherkennung an sich klappte in unserem Test sehr gut. Sogar dann, wenn man ein wenig zwischen unterschiedlichen Sprachen (wie etwa Deutsch und Englisch) hin- und herwechselt. Was uns außerdem gut gefallen hat, ist die gut funktionierende Konkretisierung einer Suchanfrage mit einer nachfolgenden, zweiten Frage.

Fragt man z.B. zunächst “Welche Star Wars-Filme gibt es?”, dann bekommt man eine Liste mit allen Star Wars-Filmen angezeigt. Fragt man daraufhin zusätzlich noch “Welcher davon ist der Neueste?”, dann bekommt man korrekterweise “Star Wars Episode VII – Das Erwachen der Macht” angezeigt.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Was mit Siri außerdem reibungslos funktioniert, ist das Wechseln zwischen Apps, sowie das Fragen nach Dingen wie dem aktuellen Wetter oder der Uhrzeit. Was allerdings weniger erfreulich ist, ist die Tatsache, dass Siri außerhalb des hauseigenen Apple-Angebots (mit Ausnahme von Netflix) zu wenig zu gebrauchen ist.

So kann man beispielsweise keine Titel innerhalb der eignen iTunes-Bibliothek suchen, und keine Videodienste wie Youtube oder Mediatheken durchsuchen. Hier hätten wir von einem Hersteller wie Apple eigentlich erwartet, dass man Siri durch die Bank in allen Apps auf dem Gerät verwenden kann. Gerade dann, wenn man das Apple TV 4 so vollmundig als Revolution des Fernsehens ankündigt. Aber gut, was noch nicht ist, kann ja noch werden. Vielleicht liefert Apple diese Funktionalität ja noch im Laufe der Zeit mit einem Update nach.

Bildwiedergabe teils ruckelig oder unscharf

Was uns zudem ein wenig enttäuschte, ist die Bildqualität der Videos beim Mirroring und in Apps wie Youtube. Hier fällt die Bildqualität zum Teil deutlich ab im Vergleich mit Apple’s eigenen Apps und Diensten, was unter anderem daran liegt, dass etwa Youtube-Videos nicht in 1080p wiedergegeben werden, selbst wenn sie dort in der entsprechenden Auflösung verfügbar sind.

Außerdem fiel uns in bestimmten Situationen beim Abspielen von Videos der allseits ungeliebte Pulldown-Effekt auf, welcher dazu führt, dass Videos mitunter ruckeln. Dies rührt offenbar daher, dass Videos mit 50 Hz (dies betrifft vor allem Videos aus Mediatheken) vom Apple TV nicht optimal auf 60Hz “übersetzt” werden, wenn man das Apple TV beim Einrichten auf Auto oder 60Hz eingestellt hat – was auch die zu empfehlende Einstellung ist. Erst wenn man das Apple TV 4 in den Einstellungen auf 50Hz umstellt, verschwindet das Ruckeln aus besagten Videos. Dies ist natürlich kein schöner Zustand, da man diese Bildeinstellung immer erst selbst manuell vollführen muss, und es hierfür keine automatische Einstellung gibt.

Hier hoffen wir ebenfalls, dass Apple noch nachbessern und somit zu jedem Zeitpunkt und in jeder App die maximal mögliche Bildqualität ermöglichen wird.

Neue Features und Dienste in der Pipe – zumindest in den USA

Der amerikanische TV-Sender CBS ließ kürzlich verlauten, daß man sich in Verhandlungen mit Apple über einen eigenen Streaming-Dienst befände. Gerüchten zufolge soll ein Paket geschnürt werden, welches Apple die Möglichkeit gibt, 25 bis 30 TV-Sender für knapp 40 US-Dollar im Monat anzubieten. Ob und wann ein derartiger – oder ggf. damit vergleichbarer, und im deutschen TV-Umfeld angesiedelter – Dienst in Deutschland verfügbar sein wird, ist nach aktuellem Stand leider noch völlig offen.

Der Lieferumfang des Apple TV 4:

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Der Lieferumfang des Apple TV 4 umfasst – neben dem Gerät selbst – eine Fernbedienung (Siri-Remote), ein Netzkabel (Strom), ein USB-auf-Lightning-Kabel, sowie eine Bedienungsanleitung. NICHT im Lieferumfang enthalten ist ein HDMI-Kabel.
Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht
Bildquelle und Bild-Copyright: © 2016 Apple Inc. Alle Rechte vorbehalten., http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Preis und Verfügbarkeit, Blick auf die Konkurrenz:

Die günstigste Version von Apple TV 4 kostet 179 EUR und bietet in dieser Ausführung 32 GB Speicherplatz.

Die Version mit 64 GB, die für 229 EUR erhältlich ist, ist vor allem etwas für Leute, die vorhaben, viele Games zu spielen, da diese tendenziell die größten “Speicherplatz-Fresser” sind.

Das Apple TV 4 bei uns im ausführlichen Testbericht

Das Apple TV 4 ist erhältlich in Elektromärkten, in Apple Stores, oder im Apple-Online-Shop:
 http://www.apple.com/de/shop/buy-tv/apple-tv

Die Konkurrenz des Apple TV, also das Amazon Fire TV (auch als günstiger Stick erhältlich) oder der Google Chromecast sind im Schnitt deutlich günstiger zu haben, bietet aber auch nicht den – unserer Meinung nach im Moment konkurrenzlosen – Bedienkomfort eines Apple TV 4.

Apple TV 4 – Bildergalerie:

 

Bottom Line:

Apple beschert dem Apple TV in seiner vierten Generation die dringend benötigte Rundumerneuerung. Die Bedienung ist dank komplett überarbeiteter Benutzeroberfläche, Touchsteuerung mit Hilfe der neuen Fernbedienung und – zumindest im Rahmen der Apple-Dienste – klasse funktionierender Siri-Integration nun deutlich intuitiver und somit spürbar angenehmer. Zwar hätten wir uns die Benutzung von Siri in allen Apps gewünscht, aber vielleicht liefert Apple dies ja noch nach.

Unter dem Strich muss man zwar sagen, dass die von Apple proklamierte Revolution des Fernsehen leider ausgeblieben ist. Einen deutlichen Fortschritt gegenüber den bisherigen Apple TV’s stellt das Apple TV 4 – vor allem dank des Vorstoßes in die Welt der Games – aber auf jeden Fall dar.

Wer auf eine große Auswahl an (grafisch durchaus ansprechenden) Games verzichten kann, und nicht zwingend den aktuell besten Bedienkomfort bei einer Streaming Box braucht, greift zur – teils deutlich günstigeren – Konkurrenz in Form von Amazon Fire TV (Stick) oder Google Chomecast.

Pro & Contra:

Pro:

  • Schnelle, einfache Einrichtung
  • Komfortable, Intuitive Bedienung
  • Eigener App-Store mit zahlreichen Games
  • Games sind günstig und grafisch ansprechend
  • Controller-tauglich (Bluetooth)
  • Suche via Spracherkennung durch Siri…

Contra:

  • …welche aber nur in den Apple-Diensten und Netflix funktioniert.
  • keine 4K-Tauglichkeit

 

Streaming-Boxen jetzt bei Amazon kaufen

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren