PlayStation 4 – Software Update bringt Boost Mode und Unterstützung für externe Festplatten

Das Update auf Version 4.50 spendiert der Playstation 4 einen Boost Mode, die Unterstützung von externen Festplatten, sowie 3D Blu-Ray via Playstation VR.

0
363
PlayStation 4 - Software Update bringt Boost Mode und Unterstützung für externe Festplatten.
Mit dem Software Update bekommen Besitzer zahlreicher (digitaler) Games endlich die Möglichkeit, ihre Spiele auch auf einer externen Festplatte zu installieren.

Boost Mode, externe Festplatten, 3D Blu-Ray via Playstation VR

Wie der offizielle Playstation Blog vermeldet, gibt es einmal mehr gute Nachrichten für Besitzer einer Playstation 4.

Mit dem Software Update 4.50 (Codename Sasuke) – das sich aktuell in der Beta-Phase befindet – bekommt Sony’s Konsole einige interessante neue Features spendiert.

Endlich! – Spiele können auf externen Festplatten installiert werden

So wird es in Zukunft zum Beispiel möglich sein, externe Festplatten (USB 3.0 Festplatten mit bis zu 8 TB Speicherplatz) anzuschließen und darauf Apps und Spiele zu installieren.

Somit sind die Zeiten endlich vorbei, in denen man sich als Besitzer zahlreicher Spiele eigentlich schon ganz genau überlegen musste, welche Spiele man installiert, respektive herunterlädt. Vor allem, wenn man gleichzeitig auch noch eine eher langsame Internet-Verbindung hat.

PlayStation 4 - Software Update bringt Boost Mode und Unterstützung für externe Festplatten.
Bild-Quelle und Bild-Copyright: © 2017 Sony Interactive Entertainment Europe. Alle Rechte vorbehalten.

Zur Erinnerung:
Die Playstation 4 wurde ursprünglich mit gerade einmal 500 GB Speicherplatz ausgeliefert, und auch mit einem HDD-Upgrade konnte man – aufgrund von Software Limitierungen – seine Playstation 4 intern mit maximal 4 TB (dies galt ab Software Version 3.5. Vorheriges Limit: 2 TB) Speicherplatz ausstatten.

Boost Mode lässt auch nicht optimierte Spiele von der PS4 Pro profitieren

Zudem gibt es einen neuartigen Boost Mode. Dieser verleiht PS4-Spielen, die über keine spezielle PS4 Pro – Optimierung verfügen, auf der technisch überlegenen Playstation 4 Pro dennoch höhere Auflösungen (Schärferes Bild) und/oder bessere Framerates (flüssigere Darstellung, bessere Performance).

Vergleichsvideo „Assassin’s Creed Unity – Boost Mode An / Aus“ von YouTuber Karspankey :


Außerdem enthalten im Software Update 4.50:

  • Personalisierbare Hintergründe / Wallpapers
  • Überarbeitetes Schnellmenü
  • Schlankere und somit übersichtlichere Nachrichten-Liste
  • Direktes Posten in die PSN Activity Feeds ist nun möglich
  • 3D Blu-Ray Unterstützung (Stereoscopic 3D) für PlayStation VR

Weitere Details zu letzteren Features gibt es in der Originalmeldung des offiziellen Playstation Blogs:

PS4 Systemsoftware 4.50 Beta startet heute

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren