Nintendo Switch Update Ticker:

+++++ Updates zum aktuellen Kenntnisstand zur Nintendo Switch gibt es ab sofort immer an dieser Stelle +++++


Hier geht’s zu unserem ursprünglichen News-Artikel:


UPDATE – 31.10.2016 – Gerüchten zufolge angeblich doppelt soviel RAM wie die Wii U.

Die Branchen-Insiderin Emily Rogers gab auf Twitter kürzlich mutmaßliche Details zum Arbeitsspeicher der neuen Nintendo-Konsole preis. Ihren Informationen zufolge soll dieser 4 GB betragen, und dementsprechend doppelt so groß sein wie jener der Vorgänger-Konsole Wii U.

 


UPDATE – 30.10.2016 – VR-Unterstützung im Bereich des Möglichen

In einem Interview mit dem Nachrichtensender Bloomberg hat sich Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima zu einer potentiellen VR-Unterstützung der Nintendo Switch geäußert und meinte, dass Virtual Reality durchaus ein interessantes Thema für Nintendo sei.

Allerdings kann man aus diesem Interview unserer Einschätzung nach auch heraushören, dass VR – zumindest mittelfristig, und zumindest im Zusammenhang mit der Nintendo Switch – erst einmal keine sonderlich hohe Priorität für Nintendo haben wird.

Hier die entsprechenden Zitate aus dem Interview:

„[Shigeru] Miyamoto hat sich schon ein paar Mal dazu geäußert. Es ist nicht so, dass wir kein Interesse hätten. Um ehrlich zu sein, wir haben jede Menge Interesse. VR eröffnet neue Spielerfahrungen. Aber das hängt von der Software ab und wie du sie zum Spielen nutzt.“

„Wenn du fragst, ob das in Zukunft möglich sein könnte, können wir sicherlich nicht »nein sagen. Im Bezug darauf, wie es für Videospiele verwendet wird, ist es etwas, das wir in Betracht ziehen müssen. Alles kommt auf die Systemspezifikationen an. Ich kann nicht sagen, dass wir kein Interesse in VR haben, weil VR neue Arten zu spielen anbietet, aber es kommt auf die Software an, die gespielt werden kann. Welche Art von Software funktioniert, das kannst du erst wissen, wenn du es erlebt hast. Und unsere Spiele sind normalerweise solche, die man für eine lange Zeit spielt.“


UPDATE – 28.10.2016 – Gerüchten zufolge wird das Anschließen von externen USB-Festplatten an die Docking Station wohl nicht möglich sein.

Laut @LaurakBuzz will Nintendo das Anschließen von externen USB-Festplatten an die Docking Station der Switch wohl nicht möglich machen. Dies läge daran, dass man sich bei Big N ein wenig darum sorge, dass die Nutzer die Nintendo Switch dadurch zu sehr als stationäre Konsole wahrnehmen würden, und nicht als die Hybrid-Konsole, als die man sie explizit herausstellen und vermarkten möchte.


UPDATE – 28.10.2016 – Gerüchten zufolge Unterstützung von Micro SD-Karten mit bis zu 128GB.

Die Journalistin @LaurakBuzz hat wieder Neues zu berichten. Dieses mal geht es um die mutmaßliche Speicherkapazität der neuen Nintendo Konsole in Form von Micro SD-Karten. Diese soll nach Aussage ihrer Quellen angeblich 128 GB betragen.

Allerdings sei es jenen Quellen zufolge noch unklar, ob diese Größe von Micro SD-Karten auch bei der Retail-Version der Switch funktionieren wird, oder ob dies den Development Kits vorbehalten bleiben wird, welche Entwicklerstudios zur Verfügung gestellt bekommen.


UPDATE – 27.10.2016 – Preis, Release-Date & Spiele-Infos kommen im Januar.

Laut Gematsu wird Nintendo den Preis und das genaue Release-Date der Nintendo Switch erst im Januar bekannt geben. Und zwar im Rahmen eines Live-Streams am 13. Januar 2017, bei dem man wichtigsten Fragen beantworten wird. An diesem Datum sollen dann auch die Launch-Titel und die Spiele für die folgenden Monate vorgestellt werden.


UPDATE – 26.10.2016 – Kein Verkauf ohne Docking-Station.

Nintendo wird die Switch zum Verkaufsstart scheinbar ausschliesslich im Set inklusive Docking-Station anbieten.

Dies liegt daran, dass Nintendo sie klar als Hybrid-Konsole erkennbar auf den Markt bringen möchte, und kein falsches Bild von der Funktionsweise des Geräts entstehen soll. Diese sei klar als Heimkonsole und Handheld gleichermaßen konzipiert, und potentielle Käufer sollen nicht den Eindruck vermittelt bekommen, dass der mobile Teil als vom Rest dauerhaft trennbare, eigenständige Handheld-Konsole benutzbar sei.


UPDATE – 24.10.2016 – Gerüchten zufolge angeblich nur wenige Stunden Akkulaufzeit.

Ebenfalls @LaurakBuzz berichtet davon, dass die Nintendo Switch angeblich nur wenige Stunden Akkulaufzeit bieten wird. Ihren Informationen zufolge soll eine Quelle bei Nintendo von einer „mittelmäßigen Akkulaufzeit“ gesprochen haben. Eine weitere Quelle bei Ubisoft habe von einer Akkulaufzeit von maximal drei Stunden gesprochen.

Da der in der Switch verbaute Tegra X1-Grafikchip in anderen, bereits erhältlichen Geräten für seine eher schwache Akkulaufzeit bekannt ist, stufen wir diese Annahme als durchaus realistisch ein.


UPDATE – 24.10.2016 – Gerüchten zufolge doch mit Touchscreen(?)

Die Journalistin @LaurakBuzz berichtet, daß die Nintendo Switch mit einem Multi-Touchscreen ausgestattet sein soll, welcher allerdings eher selten in den Spielen selbst zum Einsatz kommen wird.

Dieser soll eher dazu da sein, durch die System-Menüs zu navigieren. Allenfalls bei Spielen wie Super Mario Maker könne man sich bei Nintendo einen ausgedehnten Einsatz im Spiel an sich vorstellen.

  • Dies soll in dem Vorhaben begründet sein, dass alle Spiele grundsätzlich auch dann uneingeschränkt steuerbar sein sollen, wenn sich der portable Teil der Switch in der Docking-Station befindet (und eine Touch-Steuerung nicht erreichbar ist).

Bei ihren Informationen beruft sich @LaurakBuzz auf die – in der Regel gut informierten – Branchen-Insider Emily Rogers und Tom Phillips.


UPDATE – 23.10.2016 – Nintendo Switch NICHT abwärtskompatibel.

Laut Famitsu wird die Nintendo Switch nicht abwärtskompatibel zu Wii U oder zum 3DS sein. Dies teilte Nintendo dem japanischen Magazin kürzlich mit.


UPDATE – 22.10.2016 – Kein Dual Screen-Modus geplant.

Nintendo hat bekanntgegeben, dass die Nintendo Switch keinen Dual Screen-Modus bieten wird. Im Gegensatz zur Wii U werden also sämtliche Gameplay-Teilbereiche eines Spiels (Haupt-Bildschirm, Inventar, Umgebungskarte, Rückspiegel etc.) auf einem Bildschirm zu finden sein.


UPDATE – 21.10.2016 – Preis und Leistungs-Spezifikationen erst nächstes Jahr?

Der Preis der neuen Nintendo-Konsole und deren technische Spezifikationen werden wohl nicht mehr in diesem Jahr bekanntgegeben.

Zumindest will Nintendo angeblich erst in 2017 wieder ein Statement zur Hardware abgeben.

Zum Preis ließ sich Nintendo-Präsident Tatsumi Kimishima immerhin entlocken, dass „die Switch nicht sigifikant teurer“ sein wird als bisherige Nintendo-Konsolen.


UPDATE – 21.10.2016 – Neue Konsole soll nicht in Konkurrenz zum Nintendo 3DS stehen.

Das Gaming-Portal Polygon zitiert Nintendo mit einer Aussage zu einer potentiellen Konkurrenz-Situation zwischen der Nintendo Switch und dem Nintendo 3DS, die dadurch entstehen könnte, dass die Switch bekanntermaßen eine Hybrid-Konsole – und demzufolge auch portabel – sein wird.

Diesbezüglich weist man von Seiten Nintendos explizit darauf hin, dass „die neue Hardware ganz klar primär eine Heimkonsole sein wird“.


UPDATE – 21.10.2016 – Die bislang angekündigten Spiele in der Übersicht.

Die Liste der bislang offiziell bestätigten Spiele liest sich wie folgt:

  • The Legend of Zelda: Breath of the Wild
  • Super Mario (neues Spiel, Titel noch unbekannt)
  • Sonic the Hedgehog (neues Spiel, Titel noch unbekannt)
  • Splatoon Switch (Noch unbekannt, ob Wii U-Update oder neues Spiel. Titel noch unbekannt)
  • Mario Kart Switch (Noch unbekannt, ob Wii U-Update oder neues Spiel. Titel noch unbekannt)
  • The Elder Scrolls 5: Skyrim
  • NBA 2K
  • Steamworld Heist
  • RISE: Race The Future
  • Just Dance 2017
  • Dragon Quest X
  • Dragon Quest XI

Hier geht’s zu unserem ursprünglichen News-Artikel:


 

Dies könnte Sie ebenfalls interessieren